Ein Mann registriert im Depot der Museumssammlung ein Objekt.

Stellenangebote

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Stellenangeboten. Die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf. Der Zweck der Stiftung, die Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen darzustellen und anschaulich werden zu lassen, wird durch die Einrichtung eines modernen zeithistorischen Museums im Behrensbau am Düsseldorfer Mannesmannufer umgesetzt.

Die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen ist eine Arbeitgeberin mit vielfältigen Arbeitsbereichen und attraktiven Bedingungen. Die Bezahlung erfolgt nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes. Die Stiftung bietet zudem familienfreundliche Arbeitszeitregelungen und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung.

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der derzeit laufenden Stellenangebote.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.

Restaurator/in FH (w/m/d) (E 11 TV-L)

Die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf. Auftrag der Stiftung ist es, die Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen lebendig darzustellen und anschaulich werden zu lassen. In Ausstellungen, Veranstaltungen, Publikationen und online sollen Entstehung, Entwicklung, Vielfalt und Wandel des Landes einer breiten Zielgruppe vermittelt werden.

Die Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (Wochenarbeitszeit 39:50 Stunden) unbefristet am Dienstort Düsseldorf:

eine/n Restaurator/in FH (w/m/d) (E 11 TV-L)
für den Aufbau einer Sammlung zur nordrhein-westfälischen Geschichte.

Gesucht werden Beschäftigte (w/m/d) mit:

  • einem abgeschlossenen Hochschulstudium im Bereich Restaurierung bzw. Konservierung (Master, Magister, Universitätsdiplom),
  • Berufs- und Ausstellungserfahrung,
  • Erfahrung im Umgang mit Museumsdatenbanken und bei der Inventarisierung von Objekten.
     

Darüber hinaus wünschenswert:

  • Führerschein sowie
  • Berufserfahrung in einem zeithistorischen Museum.
     

Außerdem zeichnet sich Ihr Profil wie folgt aus:

  • Fähigkeit zur interdisziplinären Teamarbeit,
  • Organisationstalent sowie
  • die Bereitschaft zu hohem persönlichem Engagement und Flexibilität werden erwartet.
     

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung eines derzeit im Aufbau befindlichen zeithistorischen Sammlungsbestands aller Objektklassen und Anpassung der Gegebenheiten an die konservatorischen Bedürfnisse einer Museumssammlung,
  • praktische Mitarbeit bei Museums- und Depotumzügen,
  • Objektbegutachtungen für alle Sammlungsgattungen des Museums (u. a. Alltagsgegenstände aus dem 20. und 21. Jahrhundert, Textilien, Dokumente, Möbel, Fotografien, mechanisches Gerät, technische Objekte, Grafiken, Gemälde oder Skulpturen),
  • die Festlegung von Maßnahmen der präventiven Konservierung und die Organisation der Restaurierung von Objekten unterschiedlicher Materialiengruppen,
  • die Betreuung des Leihverkehrs aus konservatorischer Sicht,
  • die Anfertigung von Zustandsdokumentationen von Objekten sowie
  • die Planung und Durchführung der Objektbestückung beim Ausstellungsauf- und -abbau unter Berücksichtigung konservatorischer Aspekte.
     

Unser Angebot für Sie:

Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen im tariflichen Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 11 TV-L.

In der Stiftung gibt es eine familienfreundliche gleitende Arbeitszeit, Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Für die in der Stiftung geleisteten Arbeitszeiten wird entsprechend der Vorschriften des öffentlichen Dienstes in eine Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) einbezahlt (Zusatzrente).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationsgeschichte.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 07.07.2024 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse) in einer zusammengefassten PDF-Datei (max. 10 MB) per E-Mail an bewerbung@hdgnrw.de unter Angabe des Betreffs „Bewerbung Restaurator/in (w/m/d)“

oder auf dem Postweg an:

Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen
Personalreferat
Jägerhofstr. 29
40479 Düsseldorf


Bei Rückfragen zu dem Bewerbungsverfahren stehen Ihnen Frau Melanie Armelies und Frau Maxi Leisner zur Verfügung.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in unseren Systemen für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

 

Stellenangebot herunterladen